Der GR20 ist der wohl schwerste und anspruchsvollste Fernwanderweg Europas, Er verläuft ca. 170 km durch das Hochgebirge des korsischen Naturparks (PNRC).  Der Weg kann in 16-19 Etappen von Calenzana nach Conca eingeteilt werden. Zudem lässt sich der GR20 in einen Nordteil (Calenzana – Vizzavona) und einen Südteil

(Conca – Vizzavona) aufteilen. Weiterhin gibt es auf der Strecke verschiedene Einstiegs-/Ausstiegsmöglichkeiten sowie Varianten und zusätzliche Wanderstrecken (Ausflug zur Paglia Orba und Monte Cinto).

 

Der GR20 ist ein unvergessliches Abenteuer abseits der Zivilisation. Die Etappen sind sehr auswechslungsreich von Stein- und Geröllhalden über Teilstücke durch Wald mit Bächen und Badegumpen bis hin zu Hochmoore mit mäanderförmigen Bächlein. Durch die Abgelegenheit und Unzugänglichkeit sind viele Hütten nur mit dem Mindesten ausgestattet. Während dieser Zeit muss man mit dem nötigsten auskommen. Selbstverständliche Dinge, wie eine warme Dusche, Früchte und Gemüse werden durch die Entbehrungen zu einem echten Highlight.

 

Je nach Wandertempo, Ausdauer und Rucksackgewicht ist man zwischen 5-10 Stunden pro Tag unterwegs. Darüber hinaus sind täglich zwischen 400 bis 1500 Höhenmeter zu überwinden. An schwierigen Kletterpassagen sind teilweise Ketten oder Seile angebracht, trotzdem sind Fähigkeiten wie das Finden möglicher Stiege und Trittmöglichkeiten, das Überwinden hoher Stufen mit Zusatzgewicht und die sichere Anwendung der 3-Punkt-Regel (bei Kletterstellen) extrem wichtig. Der Körper insbesondere Füße, Rücken und Knie werden durch die anspruchsvollen Strecken extrem belastet. Genau deshalb ist sehr gute Kondition, Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Voraussetzung.

 

Die beste Zeit zum Bewandern des GR20 ist Juni bis August. In dieser Zeit ist mit Temperaturen um ca. 30°C und mehr zu rechnen. Daher lohnt es sich schon bei der Morgendämmerung loszuziehen und mit etwas Glück sind sogar die sehr scheuen Mufflons zu entdecken (z.B. beim Aufstieg zur Paglia Orba).

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GR20 Nordteil