Für das Wandern auf dem GR20 solltest du perfekt ausgerüstet und vorbereitet seien, da es unterwegs sehr schwierig wird Ausrüstung nachzukaufen.

Daher empfehle ich dir folgende Ausrüstungsgegenstände auf jeden Fall vor Abreise zu kaufen bzw. falls vorhanden zu überprüfen. Ein maximales Rucksackgewicht von 13 kg für Frauen und 16 kg für Männer sollte nicht überschritten werden. Ich habe unter der Rubrik Packliste aufgeführt was ich für den GR20 mitgenommen und benötigt habe. Zusätzlich habe ich die Erfahrungen von Wanderern die ebenfalls auf dem GR20 unterwegs waren berücksichtigt.

 

Wandern:

  • Knöchelhohe eingelaufene Wanderschuhe ab besten mit Geröllschutz

z.B. Meindl Guffert GTX Männer - Trekkingstiefel

 

Tipp: Bei Wanderschuhen die etwas älter oder bereits getragen wurden lass vom Schuster den Kleber der Sohlen erneuern. Denn es wäre sehr ärgerlich, wenn sich unterwegs die Sohlen lösen. Dann musst du die Wanderung unterbrechen, absteigen und neue Wanderschuhe kaufen. Das wichtigste um Blasen bei neuen Wanderschuhen zu vermeiden die Schuhe vorher gut einlaufen.

  • Teleskop-Wanderstöcke, bedenke das du ein zusätzliches Gewicht von 10 kg bis 18 kg trägst. Durch Wanderstöcke kannst du deine Knie entlasten und hast zudem mehr halt, z.B. bei Auf- und Abstiegen über Geröllhalden.

Tipp: Teleskop-Wanderstöcke lassen sich gut verstauen. Achte zudem darauf möglichst leichte Stöcke zu kaufen mit nicht mehr als je 250 g pro Stock.

z.B. Leki Carbon Ti System – Trekkingstöcke

  • Rucksack mit Hüftgurt, dadurch trägst du das Gewicht zum größten Teil auf der Hüfte, und deine Schultern und Rücken werden entlastet. Ein Rucksack mit max. 60L ist für den GR20 ausreichend. Nach meiner Erfahrung reicht ein Rucksack mit 50L aus. Ich habe diesen Rucksack (Deuter ACT Lite 40+10) verwendet.

       ​Weitere Touren- und Trekkingrucksäcke sind hier zu finden.

 

Schlafen:

  • Zelt

Wanderst du alleine reicht ein Einmannzelt völlig aus. Da ultraleicht Zelte schnell über 500€ kosten können habe ich dir das Einmannzelt von MSR Hubba NX grey – Einmannzelt herausgesucht. Dieses Zelt wiegt nur 1,12 kg und du hast zusätzlich eine Unterstellmöglichkeit für deinen Rucksack.

Spielt Geld keine Rolle dann kannst du dich auch mit dem leichtesten Einmannzelt der Welt (Nordisk  Lofoten 1 ULW) ausrüsten.

Für zwei Personen kommt zum Beispiel das MSR Hubba Hubba NX - Kuppelzelt

mit nur 1,7 kg infrage. Somit trägt rechnerisch jede Person nur 0,65 kg.

Ebenfalls sehr leicht ist auch das Zweimannzelt (Nordisk Halland 2 LW) mit nur 1,5 kg.

  • Der Schlafsack sollte nicht über 1 kg wiegen. Da der GR20 am besten zwischen Juni und September gewandert werden kann und es durch aus sehr heiß werden kann empfehle ich dir vor Abreise die Wettervorhersage zu kontrollieren. Ich empfand einen Schlafsack mit 650 g (FRILUFTS Eina – Kunstfaserschlafsack). Wir hatten aber auch 2 Wochen nur Sonnenschein. Im Notfall kannst du um Gewicht zu sparen mit Kleidung im Schlafsack schlafen. Dadurch entfällt ein etwas dickerer und somit schwererer Schlafsack.

Ebenfalls sehr leicht ist der Nordisk Oscar +10° Schlafsack mit nur 350g.(Könnte etwas kalt werden, da der Schlafsack doch ziemlich dünn ist. Eher bei wirklich warmen Wetter zu empfehlen.)

Oder der Nordisk Oscar -2° Schlafsack mit 750g.

  • Isomatte, je nach gewünschten Komfort kannst du dich zwischen selbstaufblasbaren und Schaumstoff Isomatten entscheiden.

Selbstaufblasbare Isomatten liegen vom Gewicht bei ca. 700 g

z.B. Therm-a-Rest Prolite 4 - Selbstaufblasende Isomatte mit 740 g

oder

die ultraleichte Nordisk Grip 2.5 R - Selbstaufblasende Isomatte mit nur 340 g.

Schaumstoff Isomatten sind ebenfalls sehr leicht z.B. FRILUFTS Canisp Iso – Isomatte mit 390 g.

Ich selbst habe auf meiner Wanderung viele Wanderer mit dieser Isomatte gesehen, habe selbst aber eine etwas ältere selbstaufblasbare Isomatte (Salewa Yukon) mitgenommen. Da die Schaumstoff Isomatte etwas sperrig aber leicht ist kann sich gut außen am Rucksack befestigt werden.

 

Kochen

  • Campingkocher

Wir hatten den Campingkocher von Campinggaz (40470 Campingkocher Camping 206) mit Stechkartusche C206 dabei. Das Gesamtgewicht inkl. Kartusche lag bei 299g + 190g. Uns hat für 10 Etappen 2 Kartuschen mehr als ausgereicht.

Eine etwas leichtere und platzsparende Alternative ist der Campingkocher (Campinggaz Bleuet Micro Plus) mit einer Schraubgaskartusche (Campinggaz CV300)

Gesamtgewicht (177g + 240g)

  • Topf und Deckel

Wir haben das Trangia Tundra Set II bestehend aus 1,75L AlutopfGriffzange und Topfdeckel verwendet.

Insgesamtes Gewicht ca. 225g

  • Geschirr und Becher

Sehr leichtes und platzsparendes Geschirr sowie Becher gibt es von Sea to Summit.

Damit das Essen besser schmeckt 6-fach Gewürzstreuer und Wein.

 

Kleidung:

  • Zweit-Schuhe

Nach jeder Wanderung ist es super angenehm endlich seine Wanderschuhe ausziehen zu dürfen. Ein Zweites Paar Schuhe die zum Herumlaufen auf dem Zeltplatz über Stock und Stein und zum Duschen geeignet sind, sind wichtig. Als ehr empfehlenswert finde ich Crocs-Schuhe.

Sie sind geschlossen lassen aber genug Luft an die Füße und Schützen die Füße beim Herumlaufen, abends können Sie im Gegensatz zu Flip-Flops mit Socken getragen werden und zum Duschen sind Sie ebenfalls perfekt da Sie schnell wieder trocknen.

Das wichtigste Argument für Crocs-Schuhe ist jedoch das Gewicht von weniger als 200g.

  • Insgesamt solltest du die bei der Kleidung auf 2-3 Unterhosen, 2-3 T-Shirts, 1 Unterhemd, 1-2 Hosen, 2-3 Paar Wandersocken und ein Softshell oder Fleece beschränken. Da du auf dem GR20 jeden Tag deine Wäsche waschen kannst.

Ich habe Anti-Blasen Wandersocken getragen und habe wirklich keine Blasen bekommen. Daher kann ich diese Anti-Blasen Wandersocken empfehlen.

Falls es etwas kälter wird eignet sich ein Softshell oder Fleece.

Als Wanderhose habe ich eine Wanderhose mit Zip getragen. Damit hast du sowohl eine kurze als auch eine lange Hose in einem.

  • Regenhose und Regenjacke

Damit du für alle Wettergegebenheiten gerüstet bist empfiehlt es sich eine Regenhose sowie eine Regenjacke mit Kapuze oder einen Regenponcho mitzunehmen.

 

Waschen:

 

Verpflegung:

  • Für die Verpflegung habe ich eine separate Rubrik eröffnet.
  • Trinksystem

Im Sommer sollten 3 Liter Wasser mitgeführt werden, um sich nicht auf Quellen unterwegs die teilweise nicht vorhanden, schwer zu finden oder versiegt seien können zu verlassen. Das Trinksystem Source Ultimate Hydration System kann bis zu 3 Liter fassen. Zudem vermeidest du mit dem Trinkschlauch das lästige nach der Trinkflasche greifen oder gar dauernde Absetzen des Rucksacks.

 

Sonstiges:

  • Medikamente, Verbandszeug und Blasenpflaster

Packe für den Notfall Medikamente für Schmerzen (Ibuprofen), Kopfschmerzen (Aspirin) und Durchfall (Aktivkohletabletten) ein. Ein kleiner Verbandskasten sowie Blasenpflaster sollten ebenfalls nicht fehlen.

  • Stirnlampe das es auf den Hütten kein Licht gibt.
  • Wanderführer

          Auf jeden Fall solltest du einen Wanderführer mit Wegbeschreibung und Kartenmaterial mitnehmen.

Wir waren mit dem Rother Wanderführer GR20 unterwegs. Insgesamt fand ich den Führer ausreichend und die Beschreibungen waren fast immer zutreffend. Leider waren die Höhenprofile sehr ungenau und die Informationen zur Verpflegung auf den Hütten war nicht immer richtig.

Eine Alternative ist das Outdoor Handbuch TransKorsika von Erik Van Perre. Die Wegbeschreibungen sind etwas genauer, leider ist der Stand des Buches von 2012.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GR20 Nordteil