Die vierte Etappe beginnt mit einem langen gerölligen Aufstieg (Dauer: 2 bis 3 Stunden). Oben angekommen könnte Ihr euch entscheiden ob Ihr den höchsten Berg Korsikas den Monte Cinto (2.700 m) besteigen wollt. Ich rate euren Rucksack nicht mit auf den Monte Cinto zu nehmen, da Ihr denselben Weg wieder zurücklaufen müsst. Nehmt einfach einen kleinen Rucksack für eure Wertsachen und Wasser mit. Der Weg zu Monte Cinto ist durch einen Wegweiser und Wegmarkierungen gekennzeichnet. Der Abstieg zum Refuge Tighjettu führt ebenfalls über eine Geröllhalde und zieht sich. Falls Ihr noch Energie habt könnte Ihr auch zur Bergerie U'Vallone wandern. Diese liegt ca. 30 min abwärts vom Refuge.

 

Dauer inkl. Pausen: 6,5 Stunden , 9 Stunden (mit Monte Cinto)

 

Strecke: 7 km (ohne Monte Cinto)

 

Höhenmeter: Aufstieg: 1000 m, Abstieg: 750 m

 

Highlights der Etappe:

Aufstieg über Geröllhalde, Monte Cinto, toller Gebirgssee und Echo.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GR20 Nordteil